Mittwoch, 13. Dezember 2017

"Tee" auf Abwegen



Ich habe mir ein neues Shirt genäht.
Schon vor einigen Wochen, aber das ist eine andere Geschichte mit der Zeit....

Aus dem tollen lillestoff modal stileganto nach dem Design von Susn aka raxn. Schon länger habe ich mit dem Stoff geliebäugelt und jetzt zugegriffen. Zwar nur ein Meter, doch die sollten reichen für ein Shirt für mich...


Zuerst war da der Gedanke den schönen Stoff doch noch ein wenig bis zum Frühjahr zu Hause zu streicheln, da das Modal ja doch eher sommertauglich ist. Dann hat aber doch der Nähtrieb gesiegt und ich habe mir ein Kimono Tee genäht. Für den Winter??? Aber klar, mit langen Ärmeln.
Diese habe ich mir "drangebastelt" an die überschnittenen Schultern.


Länge ausgemessen, angepasst, fertig. Am Ende war der Ärmel dann doch etwas kurz um noch gesäumt werden zu können und 3/4 Ärmel mag ich im Herbst/Winter nicht so, ich Frostbeule. Lieber krempel ich mir die Ärmel hoch, falls es mir doch mal zu warm wird.

Also musste ich mir etwas einfallen lassen. Aber kreativ, wie wir "Nähnerds" sind war die Lösung schnell gefunden. Ein Beleg muss her, und das nicht nur an den Ärmeln, sondern auch am Halsausschnitt, das sieht immer gut aus.


Gesagt, getan, So ein Beleg ist ja kein Hexenwerk. Und so war das Shirt ruckzuck fertig mit langen Armen und aus 1 Meter Stoff. Den überschnittenene Schultern sei Dank!! Und im Schnitt ist mittlerweile auch vermerkt, dass ich unten am Ärmelsaum noch mehr Nahtzugabe dazugeben muss!!!

Geht es euch auch manchmal so????


Schnitt: Kimono Tee von Maria Denmark mit verlängerten Ärmeln


Macht´s gut, bleibt gesund


Christine

verlinkt zu

Kommentare:

  1. Sieht schön aus... Ich hab derzeit auch so einen Stoff daheim... im Internet gesehen und gedacht da näh ich mir einen Rock draus... aber als ich den Stoff in den Händen hielt schrie er nach Kleid... und es ist 1 m und auch noch etwas schräg abgeschnitten... War ein Reststück... jezt such ich noch einen Schnitt für ein Kleid... oder ich muss endlich die 10 kg überflüssiges Gewicht loswerden - dann kann ich bestimmt eine Nummer kleiner nähen.
    Grüße Sonnenblume

    AntwortenLöschen
  2. Ein tolles Shirt.
    Und ja, ich hab auch schon mal "zu kurz" so gelöst.
    Lg IRis

    AntwortenLöschen
  3. Oh, wie toll aus dem wunderschönen Stoff !
    LG Ellen

    AntwortenLöschen
  4. Passiert mir auch oft. Und beim nächsten Nähen vergesse ich es dann auch mal wieder gerne. Ab dem dritten Mal klappt es dann meist. :)

    LG Anja

    AntwortenLöschen
  5. Super schönes Shirt, der SToff ist echt klasse! Toll zur Jeans aber sicher auch für andere Gelegenheiten. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  6. Hach....der tolle Modal!
    Ich liebe ihn.....und auch mit einem zusätzlichen Jäckchen im Winter immer tragbar.
    Dein Shirt gefällt mir sehr :-))
    Ganz liebe Grüße Katrin

    AntwortenLöschen
  7. Schönes Shirt! Ich freu mich da auch immer, wenn ich mehr aus einem Stoff rausholen kann als ursprünglich geplant. Das Patternhack muss ich mir merken, würde mir auch gut gefallen.

    LG Rock Gerda

    AntwortenLöschen
  8. Schick sieht es aus! Das Stoff-Tetris spielen sehe ich dem Shirt gar nicht an, trotz des Musters. :-)
    Ärmel verlängere ich auch meistens, lieber hoch schieben als ständig dran rumzubbeln ;-)

    Lieben Gruß Johanna

    AntwortenLöschen
  9. Das Shirt ist toll, gerade der Ausschnitt gefällt mir an dir sehr gut.
    Lg, Pina

    AntwortenLöschen

Schön, dass du dich für meinen Blog interessiert.
Ich freue mich über jeden Kommentar!
Christine