Dienstag, 10. Oktober 2017

Klammerbeutel


Vielleicht ist es für einige von euch ein "alter Hut", aber ich brauchte dringend einen neuen Klammerbeutel für meine Wäscheklammern. Der alte (gekaufte) war ziemlich abgetragen und ich mag es einfach, wenn ich  die Klammern direkt am Wäscheständer / an der Wäschespinne parat habe und sie nicht suchen muss.




Auf der Suche, nach einem schönen Schnitt bin ich auf diesen Beutel von  mamaninadesign auf  Pinterest aufmerksam geworden.


Und dann habe ich noch ein bisschen Upcycling betrieben, denn der Beutel ist aus einer alten Jeans und kleinen Stoffresten aus der Restekiste entstanden.


Innen habe ich einen beschichteten Stoff genommen, damit der Beutel auch mal ausgewaschen werden kann.




Macht´s gut, bleibt gesund

Christine

Kommentare:

  1. Super Idee! Ich brauch auch dringend eine neue Aufbewahrung für meine Klammern! Ich habe einen Korb bei dem nichts mehr drin bleibt... ich werde mir den Schnitt wohl mal ansehen.
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Kammerbeutel sind ein absolutes Muss. Ich könnte auch nicht ohne. Hatte das Glück, dass ich vor ein paar Jahren einen sehr hübschen beim Wichteln bekommen habe. Aber deiner ist auch wirklich ganz zauberhaft und sieht sehr praktisch aus.

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe meine Klammern in einem Korb.
    aber so ein Beutel ist doch irgendwie praktischer und auch viel hübscher, so wie deiner!
    Und dann auch noch Jeans wiederverwertet - perfekt!

    Liebe Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen

Schön, dass du dich für meinen Blog interessiert.
Ich freue mich über jeden Kommentar!
Christine