Samstag, 1. Juli 2017

Tulpentop N° 2, diesmal mit Flügelärmeln

*Werbung*

Heute bin ich wieder an der Reihe bei Meikes / Frau Craftelns großer Blogparade der Tulpentops.
Diese sind im Rahmen des Probenähens für das neue Schnittmuster von crafteln entstanden.
Ich bin echt glücklich, dass ich dabei sein durfte.

Mein erstes Tulpentop hab ich euch ja bereits HIER gezeigt.

Und ich war einfach begeistert davon....
Also musste N° 2 her....schließlich gab es an dem Schnitt noch mehr auszuprobieren und zu testen. 
Z. B. die Variation mit den kurzen und leichten Flügelärmeln, die wie das Vorderteil im schrägen Fadenlauf und aus Viskose (im Gegensatz zum Rückenteil aus Viskosejersey) zugeschnitten und genäht wurden.


Aber ich muss euch sagen, die Flügelärmel haben mich einiges an Kraft, Ausdauer und Nerven gekostet und ich musste mehr als einmal den Rat der anderen Probenäherinnen und Meike einholen, um weiterzukommen. Nun ist das ja nicht die erste Bluse, die ich nähe. Aber Flügelärmel hatte ich noch nie genäht. Und einen ordentlichen Knoten im Kopf....😟

Ich muss zu meiner Verteidigung sagen, dass wir noch nicht die Finalversion  des Ebooks hatten und so auch einige Erklärungen (vor allem die für die Flügelärmel) fehlten und es auch noch keine Zeichnungen dazu gab. Mein Fehler  war, dass ich die Ärmel immer falschrum in die Armkugel einnähen wollte und mich wunderte, warum das nicht geht. Ich legte die Ärmel ein wie bei einer "normalen" Bluse. Hier halfen mir aber Meike und vor allem Katti sehr beim entwirren meines Kopfknotens.


Als ich dann endlich den Ärmel richtig  herum festgesteckt hatte (eigentlich ist es gar nicht so schwer, man muss nur an der richtigen Stelle beginnen und dann die Knipse beachten), heftete ich sie mit einem breiten Geradstich der Nähmaschine (eigentlich lass ich sowas meistens aus 😜). Dann probierte ich die Bluse an. Und siehe da, alles richtig!!!!
Super!!!
Dann machte ich mich daran, das Ganze mit der Overlock richtig festzunähen und was soll ich sagen.......
nähte ein Stück Ärmelspitze mit fest und machte auch noch ein Loch hinein 😭😫😩🙊🙈🙈.

So eine Sche.....!!!


Da hatte ich vorher schon so lange dran rumgeochst, und nun das. 
Es blieb mir nichts anderes übrig, als den einen Ärmel nochmal neu zuzuschneiden (der Stoff reichte gerade so) und das ganze neu zu machen.

Und dann hat alles geklappt !Puh (schweißvonderstirnwisch).

Nur keine Bange. In der Finalversion des Schnitts ist alles super beschrieben und bebildert, damit ihr nicht die Probleme und Umwege macht wie ich ;).


Nun kommt mein letztes Problem. 
Also vielleicht ist es auch keins, aber mir kommt es so vor...



Ich finde die Flügelärmel wunderschön, doch nicht an mir..... 

Ich komme mir ein bisschen wie ein Preisboxer vor mit den Ärmeln. 
Sie betonen meine eh schon breiten Schultern noch zusätzlich.

Ich spiele mit dem Gedanken, sie nochmal rauszutrennen und mir Jerseyärmel mit kurzen Armen einzusetzen. Was meint Ihr, macht das Sinn? 



Oder kann das so bleiben???


Das Tulpentop könnt ihr natürlich auch ausprobieren, den Schnitt gibt´s im Schnittmusterkiosk von Frau Crafteln. Und seit neuestem gibt es dort sogar den passenden Stoff dazu!

Mehr Tulpentops könnt ihr sehen in der Blogparade



Rock (grün) Römö von schnittreif
Rock (schwarz/weiß) eigener Schnitt (noch nicht verbloggt)
Stoff Tulpentop: Stoff und Stil


Macht´s gut, bleibt gesund







Kommentare:

  1. Ich finde sie Bluse, so wie sie ist, sehr schön, kann aber deine Bedenken nachvollziehen. Ich habe daher auch bisher gezögert, diese Form der Ärmel zu nähen. Dennoch würde ich die Bluse so lassen, denn Sie seht dir gut. LG Carola

    AntwortenLöschen
  2. Also mir gefällt auch diese Version von dir wunderbar und ich würde die so mühsam erarbeiteten Tulpenärmel nicht wieder raustrennen. Und ich finde auch nicht, dass deine Schultern zu breit aussehen damit. Im Zweifel denkt man doch dann, es liegt an den Ärmeln, wenn man dann deine Schulter breit fände... ergibt das Sinn?
    Liebe Grüße Katti.

    AntwortenLöschen
  3. Das war ja eine verzwickte Sache!
    Gut, dass du nicht aufgegeben hast!
    Ich mag Flügelärmel jeglicher Art nicht so gern, deswegen kann ich dir da keinen Rat geben.
    Aber wenn du dich unwohl fühlst, dann würde ich es an deiner Stelle ändern, damit du die Bluse dann auch trägst!

    Liebe Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen
  4. Ein wenig sieht es so aus (das die Ärmel auftragen) und ich sehs wie Ina, wenn du dich unwohl fühlst mach sie raus, damit die Bluse auch getragen wird.

    LG Anja

    AntwortenLöschen

Schön, dass du dich für meinen Blog interessiert.
Ich freue mich über jeden Kommentar!
Christine