Donnerstag, 27. Juli 2017

Frau Josy

Erst einmal war da der Stoff.

Slub Jersey von Pepelinchen.
Gekauft im Monatsangebot Ende Juni bei ihr als "Ein Stoff - viele Möglichkeiten".
Es gab ihn in verschiedenen Farben. Ich habe ihn mir in marineblau und silbergrau gegönnt....
und schon bereut, dass ich nur jeweils 1m davon gekauft habe.
Denn der Stoff ist schön angenehm leicht und weich, genau das richtige für den Sommer und er lässt sich auch gut vernähen.

Der Schnitt Frau Josy liegt auch schon eine Weile hier rum und wartet auf Umsetzung. Nun passten Stoff und Schnitt perfekt aufeinander und das Ergebnis war recht schnell umgesetzt.


Und ich muss sagen, ich liebe es.
Blau ist eh meine (wiederentdeckte) Farbe und der Schnitt und Stoff auch bei warmen Wetter angenehm zu tragen. Ein kleines Detail fehlte jedoch noch.


So hab ich wie schon bei diesem Shirt eine Ananas geplottet, diesmal nur in klein (war ziemlich friemelig  alles herauszutrennen). Die Arbeit hat sich gelohnt, wie ich finde und der Plott passt wunderbar auf diese Stelle.



Was meint ihr?



Nun schicke ich das Shirt (außer zu RUMS auch zu Pepelinchen und ihrem Link-Tool
 "ein Stoff- viele Möglichkeiten"



Macht´s gut, bleibt gesund

Stoff: Slub-Jersey marineblau von pepelinchen
Schnitt: Frau Josy von fritzi / schnittreif






Dienstag, 25. Juli 2017

KSW 26: das Ergebnis

Vor einiger Zeit lud Marita zur 26. KSW (der Kreativen StoffverWertung) ein. Hier hab ich davon schon berichtet.
Sie schickte ein ihr unliebsames Stöffchen an die Teilnehmer und jede von uns überlegte sich, was schönes aus dem Stoff entstehen könnte.
Erst lag der Stoff ein Weilchen rum, bis ich die zündende Idee hatte. Zum glück hatte ich passende Kombistoffe im Haus, so war die Umsetzung ein Kinderspiel und schnell gemacht.

Und das ist letztlich draus entstanden:


ein Turnbeutel oder Rucksack oder wie man es auch immer nennen mag.



Dieses Bild hatte ich schon im Teaser gezeigt:





Ich finde die Kombination der Farben sehr schön. Leider bin ich selbst kein Fan solcher Rucksäcke, kenne aber genügend Menschen, die gerne einen hätten.



So hat sich sofort meine Schwägerin darin verliebt, als sie ihn das erste Mal sah.  Da sie letzten Sonntag Geburtstag hatte, passte das ja perfekt und ich hatte ein schönes Geschenk für sie. 
Sie hat sich sehr darüber gefreut.


Der Rucksack ist ohne Schnitt entstanden, ist ja auch nicht wirklich schwer 😆, und er ist ungefüttert. Da beide Stoffe fester sind, hätte ihn das auch nur zusätzlich beschwert.


Mein Dank gilt Marita, die den Stoff uns zu Verfügung gestellt und verschickt hat und die ganze Organisation hatte. Ein weiterer Dank gilt Katha, die die KSW ins Leben gerufen hat und sozusagen die "Mutter der Kompanie" ist. Sie ist auch bei jeder KSW dabei. 

Nun bin ich gespannt, was die anderen aus dem Stoff gewerkelt haben.

Macht´s gut, bleibt gesund


verlinkt zu:

Mittwoch, 12. Juli 2017

Lecker Ananas....🍍



Nach dem Ananas/pineapple quilt von vorletzter Woche, bin ich weiter den Trend "Ananas" verfallen, Neben den Hexies natürlich, deren "Hexiesommer" ja 
Katharina und Gesine ausgerufen haben.
Aber ich schweife ab. 

Zurück zur Ananas.....
die kam nämlich erst ganz zum Schluß drauf.




Zuerst war da der Stoff. Und zwar der Reststoff von meinem "Tulpentop", ein weicher Viscosejersey.
Aber welchen Schnitt verwenden???

Nun hab ich mich das erste Mal an das Kimono Tee gewagt (ich weiß, ich bin wahrscheinlich die letzte, die es genäht hat😆).



Da der Stoff nicht mehr ganz reichte, hab ich im Rückenteil eine Teilungsnaht eingezogen, und zwar waagerecht (wenn schon, denn schon 😇).
Schon beim nähen hatte ich eine genaue Vorstellung davon, was später vorne drauf blitzen sollte: eine kupferfarbene Ananas.

Die kupferfarbene Thermofolie lag schon bestimmt 2 Monate im Schrank und wartete sehnsüchtig auf ihre Bestimmung.



Der Plott war recht schnell gemacht, nur das "rauspiedeln" der überflüssigen Folie dauerte etwas...

Dann draufbügeln und ein neues Lieblingsteil ist fertig...

 und es ruft definitiv nach mehr......



Was haltet ihr von meinem neuen Lieblingsteil???


Im Hintergrund seht ihr übrigens die schöne grüne  "Nähen macht glücklich" - Wand  in meinem neuen Nähzimmer. Davon muss ich euch unbedingt mal demnächst mehr erzählen, wenn wirklich alles fertig ist.... bis dahin könnt ihr mal auf Instagram vorbeischauen, da seht ihr schon einen kleinen Einblick...
Und die Fotos sind mit meinem (relativ) neuen Handy als Fernbedienung mit der Kamera entstanden und wurden auch darauf bearbeitet. Mal was anderes.....


Macht´s gut, bleibt gesund


Schnitt: Kimono Tee von Maria Dennmark
Stoff: Viskosejersey von Stoff und Stil
Kupferfolie: happy fabric

verlinkt zu:
RUMS














Dienstag, 11. Juli 2017

Mein Teaser KSW 26


Vor einiger Zeit rief Marita zu einer weiteren KSW auf. Was, ihr wisst nicht, was die KSW ist?
Das ist die Kreative Stoff VerWertung.

 
Einst ins Leben gerufen von der lieben Katharina. Mittlerweile sind wir schon bei NR 26.
KSW bedeutet, das ein ungeliebtes Stück Stoff in viele Stücke geteilt wird und dann von den TeilnehmerInnen (die sich dazu beworben haben) zu einem (hoffentlich) wunderbaren kreativen Ergebnis verarbeitet werden.
Diesmal durfte ich auch mal wieder dabei sein.
Der Stoff lag erst ein Weilchen hier rum, bevor die kreative Ader beschlossen hat, was daraus werden soll. Aber nun weiß ich es. Aber fertig ist es noch nicht.
Der Präsentationstermin ist aber auch erst der 25. Juli, so bleibt mir und den anderen noch ein bisschen Zeit zu werkeln...
Oder ist einer von euch schon fertig???

Heute darf ich euch einen kleinen Einblick zeigen, mehr wird aber noch nicht verraten...


Nun rätselt mal schön....

Macht´s gut, bleibt gesund

verlinkt zu

Samstag, 1. Juli 2017

Tulpentop N° 2, diesmal mit Flügelärmeln

*Werbung*

Heute bin ich wieder an der Reihe bei Meikes / Frau Craftelns großer Blogparade der Tulpentops.
Diese sind im Rahmen des Probenähens für das neue Schnittmuster von crafteln entstanden.
Ich bin echt glücklich, dass ich dabei sein durfte.

Mein erstes Tulpentop hab ich euch ja bereits HIER gezeigt.

Und ich war einfach begeistert davon....
Also musste N° 2 her....schließlich gab es an dem Schnitt noch mehr auszuprobieren und zu testen. 
Z. B. die Variation mit den kurzen und leichten Flügelärmeln, die wie das Vorderteil im schrägen Fadenlauf und aus Viskose (im Gegensatz zum Rückenteil aus Viskosejersey) zugeschnitten und genäht wurden.


Aber ich muss euch sagen, die Flügelärmel haben mich einiges an Kraft, Ausdauer und Nerven gekostet und ich musste mehr als einmal den Rat der anderen Probenäherinnen und Meike einholen, um weiterzukommen. Nun ist das ja nicht die erste Bluse, die ich nähe. Aber Flügelärmel hatte ich noch nie genäht. Und einen ordentlichen Knoten im Kopf....😟

Ich muss zu meiner Verteidigung sagen, dass wir noch nicht die Finalversion  des Ebooks hatten und so auch einige Erklärungen (vor allem die für die Flügelärmel) fehlten und es auch noch keine Zeichnungen dazu gab. Mein Fehler  war, dass ich die Ärmel immer falschrum in die Armkugel einnähen wollte und mich wunderte, warum das nicht geht. Ich legte die Ärmel ein wie bei einer "normalen" Bluse. Hier halfen mir aber Meike und vor allem Katti sehr beim entwirren meines Kopfknotens.


Als ich dann endlich den Ärmel richtig  herum festgesteckt hatte (eigentlich ist es gar nicht so schwer, man muss nur an der richtigen Stelle beginnen und dann die Knipse beachten), heftete ich sie mit einem breiten Geradstich der Nähmaschine (eigentlich lass ich sowas meistens aus 😜). Dann probierte ich die Bluse an. Und siehe da, alles richtig!!!!
Super!!!
Dann machte ich mich daran, das Ganze mit der Overlock richtig festzunähen und was soll ich sagen.......
nähte ein Stück Ärmelspitze mit fest und machte auch noch ein Loch hinein 😭😫😩🙊🙈🙈.

So eine Sche.....!!!


Da hatte ich vorher schon so lange dran rumgeochst, und nun das. 
Es blieb mir nichts anderes übrig, als den einen Ärmel nochmal neu zuzuschneiden (der Stoff reichte gerade so) und das ganze neu zu machen.

Und dann hat alles geklappt !Puh (schweißvonderstirnwisch).

Nur keine Bange. In der Finalversion des Schnitts ist alles super beschrieben und bebildert, damit ihr nicht die Probleme und Umwege macht wie ich ;).


Nun kommt mein letztes Problem. 
Also vielleicht ist es auch keins, aber mir kommt es so vor...



Ich finde die Flügelärmel wunderschön, doch nicht an mir..... 

Ich komme mir ein bisschen wie ein Preisboxer vor mit den Ärmeln. 
Sie betonen meine eh schon breiten Schultern noch zusätzlich.

Ich spiele mit dem Gedanken, sie nochmal rauszutrennen und mir Jerseyärmel mit kurzen Armen einzusetzen. Was meint Ihr, macht das Sinn? 



Oder kann das so bleiben???


Das Tulpentop könnt ihr natürlich auch ausprobieren, den Schnitt gibt´s im Schnittmusterkiosk von Frau Crafteln. Und seit neuestem gibt es dort sogar den passenden Stoff dazu!

Mehr Tulpentops könnt ihr sehen in der Blogparade



Rock (grün) Römö von schnittreif
Rock (schwarz/weiß) eigener Schnitt (noch nicht verbloggt)
Stoff Tulpentop: Stoff und Stil


Macht´s gut, bleibt gesund